PERFUMIST - Ihr online Duftberater - jetzt ausprobieren

PERFUMIST - Ihr online Duftberater - jetzt ausprobieren 

PERFUMIST: Ihr Online Duftberater

Sie als Kunde haben nun die Möglichkeit über das im Onlineshop installierten Tool "Perfumist" Ihren (nächsten) Lieblingsduft zu finden. Geben Sie in das Suchfeld Ihren Lieblingsduft ein und Sie erhalten passend hierzu Vorschläge mit ähnlichen Kopf,- Herz- und Basisnoten aus einer riesigen Datenbank mit allen weltbekannten Düften. In Echtzeit werden die Inhaltsstoffe abgeglichen und mit den verfügbaren Düften verglichen. Die ermittelten Vorschläge können Sie direkt hier im Shop bestellen!

Es gibt derzeit zehntausende Parfums auf dem Markt, Tendenz steigend. Die Technik der digitalen Duftberatung ist innovativ wie genial und basiert auf der Prämisse, dass wenn man ein Parfum mag, dann aufgrund seiner olfaktorischen Eigenschaften: Die Kopf-, Herz- und Basisnote. Direkt nach dem Aufsprühen wird die Kopfnote wahrgenommen und bildet den Auftakt des olfaktorischen Spektakels. Hat die Kopfnote ihre Aufgabe erfüllt, übernimmt die Herznote das Zepter und besticht mit zumeist warmen, floralen oder saftigen Beerennoten. Zuletzt verleiht die Basisnote dem Parfum etwas Tiefgründiges, bindet die Aromen der Herz- oder Kopfnote und sorgt so für ein ganz besonderes Zusammenspiel der Duftphasen.

Und so geht's:

PERFUMIST - Ihr online Duftberater - jetzt ausprobieren

Die Duftpyramide: So setzt sich ein Duft zusammen

Die klassische Duftkomposition basiert auf der Duftpyramide. Sie veranschaulicht den Aufbau eines Parfums. Die Pyramide besteht aus der Kopf-, Herz- und der Basisnote. Die drei Duftphasen sind harmonisch aufeinander abgestimmt. Das Zusammenspiel von beruhigenden, belebenden und anziehenden Duftnoten zeichnet ein gutes Parfum aus. Diese Kombination entscheidet, ob uns ein Duft gefällt oder nicht.

Die Kopfnote nimmt man immer zuerst wahr, sie bildet die Spitze der Pyramide. Der Kopf von einem Parfum ist der Geruch, der unmittelbar nach dem Aufsprühen wahrgenommen wird. Die Kopfnote stellt die kürzeste Episode der Duftphasen dar - die Flüchtigkeit liegt bei etwa 5 bis 15 Minuten.

Ist die Kopfnote eines Parfums verflogen, folgt die Herznote. Sie bildet die mittlere Ebene der Pyramide und prägt somit den Charakter eines Duftes. Sie duftet über mehrere Stunden.

Die Basisnote ist das Fundament eines Duftes, sie rundet den Duft ab. Die Herz- und die Kopfnote bauen auf ihr auf. Der Übergang in die einzelnen Duftphasen verläuft langsam. Dieser Prozess kann allerdings mehrere Stunden dauern. Die Nuancen entfalten ihr Aroma erst nach einigen Minuten. Die Basisnote haftet bis zu 24 Stunden.

Duftpyramide