Puderpinsel

Puderpinsel

Filter anwenden  

In absteigender Reihenfolge
Seite
Letzte
  1. W7 Pro-Effect Powder Brush
    Powder Brush
    12,99 € / 1 Stück
  2. W7 Pro-Effect Face Blender Brush
    Powder Brush
    10,99 € / 1 Stück
  3. Clarins Puder-Pinsel
    Powder Brush
    34,50 € / 1 Stück
  4. Da Vinci Synique Puderpinsel oval
    Powder Brush
    44,95 € / 1 Stück
  5. Da Vinci Kabuki Puderpinsel in Reisebox
    Powder Brush
    39,95 € / 1 Stück
  6. Da Vinci Classic Stand-Puderpinsel
    Powder Brush
    48,50 € / 1 Stück
  7. Da Vinci Classic Puderpinsel rund
    Powder Brush
    28,50 € / 1 Stück
  8. Da Vinci Classic Puderpinsel oval
    Powder Brush
    28,50 € / 1 Stück
  9. Sisley Pinceau Poudre
    Powder Brush
    52,95 € / 1 Stück
  10. bareMinerals Tapered Face Brush
    Powder Brush
    25,00 € / 1 Stück
  11. bareMinerals Flawless Face Brush
    Powder Brush
    23,00 € / 1 Stück
  12. bareMinerals Supreme Finisher Brush
    Powder Brush
    28,00 € / 1 Stück
  13. Artdeco Puderpinsel
    Powder Brush
    24,95 € / 1 Stück
  14. Guerlain Terracotta Bronzing Brush
    Powder Brush
    40,00 € / 1 Stück
In absteigender Reihenfolge
Seite
Letzte

*Nur online einlösbar bis zum 23.12.2018. Nicht mit anderen Gutscheinen/Aktionen kombinierbar. Nicht einlösbar auf Gutscheinkarten, bereits reduzierte Artikel und Beauty-Bags. Keine Barauszahlung möglich. Ausgenommen sind Produkte der Marken: A4 Cosmetics, Azzaro, Chabaud Maison de Parfums, Clarins, Erborian, Eutopie, Hermès, Hervé Gambs, Initio Parfums Privés, Jacques Zolty, Laboratorio Olfattivo, MarcCain, Micallef, Miller et Bertaux, Molton Brown, Mugler, Parfums de Marly, Rivoli, Simone Andreoli, Swiss Cashmere, The Merchant of Venice, Viliv, YBPN, Zwyer.

Puderpinsel: für loses und kompaktes Puder

Puder, Rouge, Foundation oder Lidschatten - welcher Make-up Pinsel eignet sich wofür? Fest steht, Gesichtspinsel sind ein wichtiger Bestandteil in der Kosmetiktasche. Dabei ist vor allem der Puderpinsel unverzichtbar. Denn ansonsten ist es kaum möglich, Puder gleichmäßig auf dem Teint aufzutragen – ohne einen Maskeneffekt, auch Cakey-Effekt genannt, zu erzeugen. Zu viel Puder hinterlässt aber nicht nur eine unschöne Make-up-Schicht auf der Haut, sondern setzt sich zudem unvorteilhaft in Falten oder Poren ab. Wir geben Ihnen gerne wertvolle Tipps für Ihren Pinselkauf, damit Sie mit einem makellosen Teint überzeigen können.

Das ist beim Puderpinsel kaufen zu beachten

Für ein schönes Make-up Ergebnis ist die Qualität der Pinsel und Applikatoren sehr wichtig.

Die meisten Puderpinsel werden aus Rotmarder-, Ziegen- oder Waschbärhaar hergestellt. Diese Haare sind dank Stärke und Elastizität bestens für Pinsel geeignet. Sie sind so gerundet, dass nur weiche Haare über das Gesicht gleiten. Bei einem preiswerten Schminkpinsel werden Schnitthaare verwendet.

Premium Pinsel werden per Hand gebunden. Sie sind zwar teurer, Sie haben aber deutlich länger Freude daran. Mittlerweile werden auch viele Pinsel aus hochwertigem Synthetik-Pinselhaar hergestellt, die gerne für Foundation und zum Abschattieren verwendet werden und ähnlich sanft zur Haut sind wie Echthaarpinsel. Für Tierliebhaber und Veganer sind diese Pinsel daher eine tolle Alternative.

Welcher Puderpinsel ist der Richtige?

Der normale Puderpinsel verteilt dank seiner großen Form das Puder gleichmäßig auf das Gesicht. Er ist rund gebunden und schön weich. Dadurch kann loses wie auch kompaktes Puder leicht über das gesamte Gesicht aufgetragen werden und ist auch für Rouge oder Highlighter optimal.

Ein Kabuki Pinsel sorgt für eine längere Haltbarkeit des Make-ups und ist ideal für die Handtasche. Durch die runde Form können alle Arten von Puder perfekt in die Haut einarbeitet werden. Am Besten gelingt dies mit sanften, kreisenden Bewegungen.

Sie wollen loses Puder an gezielten Stellen auftragen oder die Gesichtsformen konturieren? Dann ist ein kegelförmiger Puderpinsel das richtige Beauty-Tool dafür.

Sie haben zu viel Puder erwischt? Da schafft ein Fächerpinsel Abhilfe. Durch seine dünne, federartige Beschaffenheit können Puderpartikel ganz kinderleicht entfernt und Rouge oder Highlighter punktgenau auf den Wangen verteilen werden.

So wird der Puderpinsel richtig angewendet

Als Basis für ein schönes Make-up dient zunächst eine gute Foundation, das Gesichtspuder zaubert dann das letzte matte Finish. Dazu tauchen Sie den Pinsel leicht in die Puderdose ein und lassen ihn kreisen. Das sorgt dafür, dass der Puderpinsel die Pigmente gleichmäßig aufnimmt. Danach wird der Pinsel leicht abgeklopft.

Tupfen Sie nun das Puder mit dem Pinsel vorsichtig auf das Gesicht. Warum tupfen und nicht kreisen? Weil so die Gefahr besteht, dass die zuvor aufgetragene Foundation abgetragen wird und abgedeckte Makel wieder sichtbar werden.

Wichtig: Sie sollten Ihren Pinsel regelmäßig mit einem speziellen Pinselreiniger wie der Brush Soap Liquid von Barbara Hofmann oder einem milden Shampoo, z.B. dem Well-Cared For Brush Conditioning Shampoo von bareMinerals waschen, um Make-up-Reste, Schmutz und Bakterien zu entfernen. Danach gründlich ausspülen, die Borsten wieder in Form bringen und den Puderpinsel zum Trocknen einen Tag hinlegen, damit das Wasser nicht im Inneren oder im Holzstiel bleibt.