close

Wimpernbürsten

Filter anwenden  

In absteigender Reihenfolge
In absteigender Reihenfolge

Wimpernbürste: Make-up Accessoire für die tägliche Make-up Routine

Eine Wimpernbürste sollte in keinem Schmink-Täschchen fehlen und Bestandteil der täglichen Make-up Routine sein. Denn eine Wimpernbürste kann vielseitig eingesetzt werden und ist damit ein echter Allrounder. Das Produkt dient sowohl dem Kämmen der Wimpern als auch dem Bürsten der Augenbrauen. Aber nicht nur deshalb ist die Wimpernbürste so beliebt. Wir verraten Ihnen, warum die Wimpernbürste ein echtes Beauty Must-Have ist!

Perfekt getrennte und lange Wimpern dank Wimpernbürste

Das Make-up Accessoire hilft, die feinen Härchen am Wimpernkranz perfekt zu trennen – und zwar sowohl vor als auch nach dem Auftragen der Wimperntusche. Vor dem Auftragen der Mascara hilft die Wimpernbürste die Wimpern auf die Wimperntusche vorzubereiten, indem sie diese optimal separiert. Beim Tuschen der Wimpern, verkleben diese dank der Wimpernbürste nicht so schnell und ein natürlicher Look entsteht. Im Nachgang ist sie ideal, um sogenannte Fliegenbeine im Nu zu trennen. Oftmals wirken die Wimpern danach auch länger. Ein sehr guter Tipp für eine schnelle und unkomplizierte Wimpernverlängerung, neben der Option künstliche Wimpern zu verwenden.

Ihre Wimpern benötigen besondere Pflege? Eine Wimpernbürste kann auch für die Wimpernpflege eingesetzt werden, indem die Pflege mit Hilfe der Wimpernbürste auf die Wimpern aufgetragen wird. Unsere Empfehlung für lange Wimpern innerhalb kürzester Zeit? Ein Wimpernserum, das innerhalb von nur sechs Wochen für einen atemberaubenden Augenaufschlag sorgt.

Eine Wimpernbürste schenkt im Handumdrehen dichtere Augenbrauen

Eine Wimpernbürste kann auch als Alternative zum Augenbrauenpinsel dienen. Widerspenstige Augenbrauen werden gezähmt und für das Augenbrauen Make-up vorbereitet. Je nachdem, ob Sie einen Augenbrauenstift, ein Augenbrauenpuder oder ein Augenbrauengel bevorzugen – die Wimpernbürste sorgt für die ideale Ausgangsform der feinen Härchen. Profi-Tipp: Bürsten Sie die Augenbrauen nachdem Sie das jeweilige Augenbrauenprodukt aufgetragen haben noch einmal aus, dann sehen diese gleich noch dichter aus. Sie haben sich verzupft oder gar zu viele feine Härchen entfernt? Ein Augenbrauenserum sorgt innerhalb von vier bis sechs Wochen für Traum-Augenbrauen. Oder Sie helfen mit Augenbrauenstift- oder gel nach, um haarfreie Stellen zu kaschieren.

Wimpernbürste: Das richtige Make-up Accessoire finden

In unserem Online-Shop finden Sie eine selektive Auswahl an Wimpernbürsten. Das Da Vinci Classic Wimpern-/Brauenbürstchen bürstet und trennt Wimpern und Augenbrauen ideal. Zudem löst es kleine Klümpchen von den Wimpern. Sie sind auf der Suche nach einer professionellen Wimpernbürste, die überschüssiges Puder am Augenbrauenbogen entfernt? Dann sollten Sie sich für das Artdeco Wimpernbürstchen aus Synthetikfaser entscheiden. Auch die Marke Barbara Hofmann bietet Augenbrauen- und Wimpernbürstchen an. Die Barbara Hofmann Beauty Wimpernbürste Konisch zeichnet sich durch eine konische Form aus. Der Wimpernbürsten Stab wird zum Ende hin dünner und fängt somit auch die letzten kleinen Härchen ein.

Wimpernbürste richtig pflegen und reinigen

Nicht nur Make-up Pinsel müssen gepflegt werden, auch für die Pflege einer Wimpernbürste sollten Sie sich hin und wieder Zeit nehmen. Denn nur so hat man möglichst lange Freude an dem Produkt. Natürlich kann dieses Make-up Accessoire auch mit Shampoo gereinigt werden, wir empfehlen jedoch die professionelle Variante – und zwar einen Pinselreiniger. Denn dieser entfernt effektiv Kosmetikrückstände und sorgt für eine tiefgehende Reinigung.

Pinselreiniger sind in flüssiger Form und als Pinselseife erhältlich. Die Da Vinci Reinigungsseife für Kosmetikpinsel ist auf Basis pflanzlicher Öle hergestellt und sorgt dafür, dass die Wimpernbürste lange elastisch bleibt. Sie bevorzugen flüssige Konsistenzen? Der Barbara Hofmann Brush Cleaner reinigt und desinfiziert gleichzeitig und sorgt für ein langes Wimpernbürsten- und Pinselleben.